Praxismarketing – Patienten binden und begeistern

Ärzte werben nicht um Patienten. Dieser Satz mag heute vielleicht noch für angestellte Ärzte in Krankenhäusern gelten. Sicher nicht mehr für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in eigener Praxis. Hier hat längst der zunehmende Wettbewerb im Gesundheitssektor die Bedingungen verändert. Die Praxis gilt als Gesundheitsunternehmen, die Patienten als Kunden. Und Kunden wollen umworben und gepflegt sein. Kundenbindung wird zum Thema.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Werden Sie kreativ

Wirtschaftsunternehmen beschäftigen sich schon lange ausführlich mit der Frage, wie sie ihre Kunden an sich binden können. Denn einen Kunden zu halten, ist deutlich weniger aufwendig, als einen Neukunden zu werben. Das gilt genauso für Arztpraxen und so wird die Patientenbindung zu einer wesentlichen Aufgabe der Unternehmenssteuerung. 

Stichwort: Kundenpflege!

Customer Relationship Management (CRM) bedeutet die gezielte Pflege – wir vermeiden hier bewusst das Wort Verwaltung/Management – der Kunden- bzw. Patientenbeziehungen. CRM ist ein strategischer Ansatz, der zur Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Kontakte mit dem Patienten genutzt wird. Und CRM darf nicht als isoliertes Instrument betrachtet werden. Der Aufbau einer intensiven Patientenbeziehung muss vielmehr als Praxisphilosophie gelebt werden: Verwalten Sie Ihre Patienten oder treten Sie bewusst und aktiv mit ihnen – auch und besonders außerhalb der Praxis – in Kontakt? Ihre Entscheidung. Ihr Umsatz. Ihr Erfolg!

Datenbank, APP, Social Media

Die Basis der individuellen Kundenanpsrache wird immer eine gut gepflegte, individualisierte Kundendatenbank sein. Und natürlich bietet die moderne Technologie viele Spielarten der Patientenbindung. Dazu gehören ReCall-Systeme, die über Impf- oder Vorsorgetermine informieren, aber auch APPs, die der Patient auf seinem Handy installiert und die ihm Push-Nachrichten zu Neuigkeiten, interessanten Gesundheitsthemen in der Praxis oder Erinnerungen an seinen Termin senden. Gut gemacht, sind auch die Sozialen Medien ein genialer Treffpunkt für Sie und Ihre Kunden. 

Unser Schwerpunkt heute geht weniger in die Richtung technischer Machbarkeit, sondern kreativer Möglichkeiten. Überlegen Sie sich, was Ihre Patienten aktuell für Bedürfnisse haben. Steht der Sommerurlaub bevor? Dann werden Sie kreativ und rücken Sie Ihre Leistungen z. B. mit einem Mailing ins rechte Licht – immer bezugnehmend auf den Patientennutzen.

Sommeraktion – Beispiele der besonderen Art des ReCalls:

  • Augenärzte könnten jetzt ihren Patienten/Kunden eine kleine Karte senden und die "Perfekte Vorsorge für die schönsten Sommer-Augenblicke" anbieten. "Damit die Augen auch im Urlaub gesund bleiben". Das schafft bei Ihren Patienten Vertrauen ("Die denken an mich"), zeigt Initiative und sorgt für Umsatz.

  • Zahnärzte könnten zur Mundhygiene mit kurzem Urlaubscheck einladen "Für ein strahlendes Sommerlächeln". Jeder Patient, der zur Aktion vorbeischaut, erhält ein Reisezahnputz-Set als kleines Geschenk. Ergebnis: Der Patient kann sich sicher sein, dass ihn im Urlaub kein Zahnschmerz überfällt. Mundhygiene ist immer gut für Zähne und Zahnfleisch. Und den Patienten freuts, weil "seine" Zahnarztpraxis mitdenkt!

  • Hautärzte rufen auf zum Sommer-Check der Haut (Hautkrebsvorsorge) unter dem Motto "Entspannt die Sonne genießen", informieren darüber, wie man sich am besten vor der Sonne schützt und sie trotzdem genießen kann. Wer zur Hautkrebsvorsorge kommt erhält eine kleine Tube Sonnencreme mit LF 50 und der Aufschrift "Patientenpflege" und kann unbesorgt im Liegestuhl liegen.

  • ...und vieles mehr.


Uns gehen die Ideen nicht aus, wie Sie zu jeder Jahreszeit, zu jedem Anlass und auf unterschiedlichste Weise Ihre Kunden an sich binden können. Sympathisch. Authentisch. Einzigartig Wichtig ist, dass Sie umdenken. Ihre Patienten sind Kunden! Sie zu informieren, über Leistungen und besondere Aktionen ist nichts Verwerfliches. Im Gegenteil: Information hilft gesund zu bleiben. Ihre Leistung ist wertvoll im Sinne präventiver Maßnahmen. Somit entsteht eine klassische Win-Win-Situation, von der beide Parteien profitieren – die Patienten wie die Praxis!

Für weitere, individuelle Möglichkeiten der Patientenbindung nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf!

 

Daniela Wiessner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon: 0
8024-608 2992

 

Letzte Änderung am Dienstag, 10 Dezember 2019 14:48

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.