Daniela Wiessner

Daniela Wiessner

In Zeiten, in denen großer wirtschaftlicher Druck auf dem Unternehmen Praxis lastet, wie kann es da sein, dass mehr Patientenorientierung zum Erfolgsfaktor werden soll? Darauf Antwort gaben Kommunikationsexpertin und Wirtschaftspsychologin Daniela Wiessner aus München sowie Sportmediziner und Orthopäde Dr. med. Ulrich Frohberger aus Münster in ihrem gemeinsamen Vortrag auf dem 6. Kongress für sensomotorische Haltungstherapie und Sportmedizin 2018.

Dienstag, 05 Juni 2018 00:00

Bester Online-Patientenservice 2018

Unser Kunde, die Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Dr. med. Manfred Praun & Kollegen in Gilching, wurde soeben mit dem Samedi Award ausgezeichnet als „Bester Online-Patientenservice 2018“.

Donnerstag, 01 März 2018 00:00

Corporate Identity für Arztpraxen

Bei dem Begriff Corporate Identity denken viele gleich an ein Logo und einheitliches Briefpapier. Dabei geht es um viel mehr. Die Corporate Identity einer Arztpraxis verdeutlicht die grundlegende Praxisphilosophie in allen Bereichen - und macht sie erlebbar. Das klingt zugegeben etwas aufwändig und womöglich übertrieben. Ist es aber nicht. Denn die Corporate Identity betrifft wesentliche Abläufe. Es lohnt sich diese aktiv und bewusst zu gestalten. Für eine unverwechselbare Praxis mit Persönlichkeit!

In vielen Praxen herrscht Fachkräftemangel. Das Angebot und die Nachfrage nach gut ausgebildeten und tatkräftigen Medizinischen Fachkräften klafft in Deutschlands Arzt- und Zahnarztpraxen immer weiter auseinander – gleich ob in Großstädten oder auf dem Lande. Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte wollen einstellen – doch die Personalnot ist groß. Der Mangel an motivierten, gut ausgebildeten Mitarbeitern und engagierten Auszubildenden droht zur Wachstumsbremse in ambitionierten Praxen zu werden. Wie können Praxisunternehmer dem entgegensteuern? Eines ist klar: ein Umdenken ist notwendig!

Wie und wo wird das Bewusstsein für Ihr medizinisches Angebot geschaffen, das Interesse des Patienten geweckt, sein Wunsch nach bestimmten Leistungen verstärkt und schließlich die Entscheidung zum Besuch Ihrer Praxis und zum Kauf Ihrer medizinischen Dienstleistung getroffen? Je klarer Sie die „Reise“ Ihres Kunden vor Augen haben, umso besser lässt sie sich beeinflussen. Für mehr Erfolg in der Praxis!

Für Ärztinnen und Ärzte ist die Führungsposition in der eigenen Praxis oft ein schwieriger Prozess und mit vielen Herausforderungen verbunden. Denn Chef wird man nicht automatisch mit dem Medizinstudium. Führungskraft wird man im Kopf. Ärzteberaterin Daniela Wiessner aus München dazu: „Führung muss man wollen, das ist der wichtigste Punkt.“

„Man muss die Braut hübsch machen, bevor man sie vor den Altar führt“, so lautet ein altes Sprichwort. Doch leider wird es, wenn es um die Übergabe einer Arzt- oder Zahnarztpraxis geht, viel zu selten beherzigt. Einfach mal den Maler kommen zu lassen und die Praxis auf einer Abgabe-Plattform einzustellen, reicht nicht. Darum wechseln Arztpraxen sehr oft weit unter ihrem möglichen Wert den Besitzer. Das geht deutlich besser!

In ist, wer drin ist? Weit gefehlt. Mit der bloßen Internetpräsenz, gleich einer Visitenkarte, ist es heute nicht mehr getan. Auch wenn manche noch mit Stolz auf die Webseite blicken, die Sie dereinst selbst entworfen haben. Wer im Google Ranking weit vorne liegen, Patienten für die eigene Praxis gewinnen und von seinem Leistungsangebot überzeugen möchte, der sollte 5 goldene Regeln beachten:

Ärzte werben nicht um Patienten. Dieser Satz mag heute vielleicht noch für angestellte Ärzte in Krankenhäusern gelten. Sicher nicht mehr für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in eigener Praxis. Hier hat längst der zunehmende Wettbewerb im Gesundheitssektor die Bedingungen verändert. Die Praxis gilt als Gesundheitsunternehmen, die Patienten als Kunden. Und Kunden wollen umworben und gepflegt sein. Kundenbindung wird zum Thema.

Praxismarketing, das bedeutet in erster Linie zielgerichtete Kommunikation mit den Patienten. Und damit ist nicht nur das persönliche Gespräch gemeint. Gerade Praxisbroschüren, Patientenflyer und der eigene Internetauftritt bieten hervorragende Möglichkeiten, um die Patienten zu informieren und das Markenprofil der Praxis zu stärken.